Cover, 2019

Zwinger, Dresden, 2019

Karlovy Vary, 2008

Arles, 2019

(2021 Siena International Photo Awards - Street - Short List)

Venedig, 2014

Monument Valley, 2009

Gardasee, 2017

Sanssouci, 2019
(10. Leica Street Photo Award, Finalist.)

London, 2019
(2021 Siena International Photo Awards - Street - Short List)

London, 2019

Paris, 2019

Las Vegas, 2009

Schierke, Harz, 2018

Alhambra, 2017

Estepona, 2018

Cathedral of Granada, 2017

TOURIST  -  We are everywhere
TOURIST  -  Wir sind überall

 

Photographs by Mario Schneider

 Fotografien von Mario Schneider

 

 

Over the past hundred years, travelers have turned into tourists. A phenomenon of our time. Without missing a beat, we transition from our everyday life to a foreign, exotic, magical world. Most of the time we do this without having gone on any journey in the actual sense. We reach almost every place on the planet within one day and claim it as our own. Then we complain about the flood of tourists we unavoidably get caught up in, without acknowledging that we are contributing to it as well. We are a part of the avalanches that pour into the alleyways of World Heritage Sites. But it’s always the others who turn into a plague for the real travelers. TOURIST is a book about the fortune seekers of this time, a book about emotions, a book about us. 

“I don’t condemn mass tourism, I acknowledge it. We all have this desire to see and experience that which is foreign to us. The traveler leaving his home and comfort zone often discovers not just strange, extraordinary places and customs but a previously unknown and unfamiliar part of oneself. I tried to discover the person behind the tourist – and lo and behold, it is actually there – on vacation, full of joy, love, and loneliness.” Mario Schneider 


Aus Reisenden sind in den vergangenen einhundert Jahren Touristen geworden. Ein Phänomen unserer Zeit. Nahezu übergangslos tauchen wir aus unserer alltäglichen Welt in einer fremden, exotischen, magischen auf. Meist tun wir dies, ohne eine Reise im eigentlichen Sinne unternommen zu haben. Innerhalb eines Tages erreichen wir beinahe jeden Ort auf der Erde und nehmen ihn in Besitz. Dabei klagen wir über die Touristenfluten in die wir notgedrungen geraten, ohne anzuerkennen, dass sie eben auch aus uns bestehen, dass wir Teil der Lawinen sind die sich durch die Gassen der Weltkulturerbestädte wälzen. Es sind doch immer die Anderen, die zur Plage für die wirklich Reisenden werden. 

„TOURIST“ ist ein Buch über die Glückssucher dieser Zeit, es ist ein Buch der Emotionen, ein Buch über uns.

„Ich klage den Massentourismus nicht an, ich nehme ihn wahr. Ist es doch unser ureigenes Bedürfnis, zu sehen und zu erfahren, was uns fremd ist. Dabei entdeckt der Reisende, der seine Heimat und sein alltägliches Umfeld verlässt, häufig mehr als nur fremde, außergewöhnliche Orte oder Lebensweisen, sondern meist auch einen unbekannten und unvertrauten Teil seiner Selbst. Ich habe versucht, den Menschen hinter dem Touristen zu entdecken – und tatsächlich, es gibt ihn auch dort – im Urlaub, voller Freude, Liebe und Einsamkeit.“ Mario Schneider

Tourist

2020
168 Pages / Seiten - Hardcover
28,00 €

Mitteldeutscher Verlag

Purchase from publisher / beim Verlag erhältlich hier
Purchase from Amazon / auf Amazon erhältlich hier

"Sanssouci" - 10. Leica Street Photo Award, Finalist.
"Korean Colors" 2021 Siena International Photo Awards - Street - Short List
"Family" 2021 Siena International Photo Awards - Street - Short List

Press Review
Pressestimmen

“That’s human nature and that’s how people are as travelers. Mario Schneider has observed and portrayed them without turning them into caricatures. And perhaps some beholders may find that they are not so much different.”
„So sind Menschen eben, und so sind sie auch als Reisende. Mario Schneider hat sie dabei beobachtet, ohne sie ins Grelle zu überzeichnen. Und mancher stellt vielleicht fest, dass er selbst gar nicht anders ist.“
FAZ

“The photo book highlights travelers in the modern era and reminds us of a world that seems strangely distant in these times of Corona.”
„Der Bildband erzählt von den Reisenden der Neuzeit und erinnert in Zeiten von Corona an eine Welt die seltsam fern scheint.“
Artour, mdr

The camera clicks: tourists turn around – and people look at you. His pictures overlook nothing, but do not mock. Travelers, not places, are the attractions here.”
„Die Kamera klickt: Touristen drehen sich um – und Menschen schauen dich an.
Seine Bilder übersehen nichts, führen aber nicht vor. Nicht die Orte, sondern die Reisenden sind hier die Sehenswürdigkeiten.“

Mitteldeutsche Zeitung

“Mario Schneider has a keen sense for people.”
„Mario Schneider hat ein Gespür für Menschen“
Buchkultur
 
 “A bitter-sweet reminder of times many of us are yearning for.”
„Eine bitter-zarte Erinnerung an Zeiten, die viele wieder herbeisehnen.“
Photonews
 
 “Nothing about Mario Schneider’s photos appears staged or orchestrated. And yet they seem thoughtfully composed and perfectly balanced.”
„An Mario Schneiders Fotos ist nichts gestellt, nichts inszeniert. Und doch wirken sie wohldurchdacht komponiert und perfekt austariert.”
Jackson Insel

 This is fascinating, enlightening, striking, touching.”
Faszinierend ist das und erhellend, frappierend, berührend.
Fritz

 “It’s entertaining to look at the photos and imagine what might be going on inside of people’s heads; to recognize yourself and others in them, because the scenes of ridiculous touristy poses, the labored, frozen grins in the blinding sun, the photographers in contorted postures all seem oddly familiar. Emotions ooze from these snapshots of time, tell stories and spark the beholder’s imagination.”
„Es macht Spaß, die Fotos zu betrachten und sich auszumalen, was in den Köpfen der Leute vor sich geht, sich selbst und andere in ihnen zu erkennen, weil die Szenen um alberne Touriposen, von der Sonne geblendetes, angestrengtes Grinsen und Verrenkungen der FotografInnen seltsam vertraut erscheinen. Die Emotionen sickern durch die Momentaufnahmen hindurch, erzählen Geschichten und regen die Fantasie an.“
Gassenhauer

"Schneider's harvest presents itself as a multifaceted narrative, not without irony, not without visual wit, 'decisive moments' included. He has spared himself and us condescension."
„Schneiders Ernte präsentiert sich als facettenreiches Narrativ, nicht ohne Ironie, nicht ohne Bildwitz, 'entscheidende Momente' inclusive. Herablassung hat er sich und uns erspart."
Photo International

“While people discover distant worlds, Mario Schneider’s photographs discover them; protagonists of desire, hunger for excitement, and curiosity, but also victims of expectations and actors in self-glorification. A mass typification but with an incredible number of individual manifestations.”
Während Menschen ferne Welten entdecken, entdecken Mario Schneiders Fotografien wiederum sie, Protagonisten einer Sehnsucht, eines Erlebnishungers, einer Neugier, auch Opfer von Erwartungen, Darsteller in Selbstinszenierungen, ein Massentypus, aber in unfassbar vielen individuellen Ausprägungen.“
Jackson Insel
 

Exhibitions
Ausstellungen

Central Station/ Hauptbahnhof, Berlin, 04.06.21 - 21.06.21
Central Station/
Hauptbahnhof, Dresden, 21.06.21 - 08.07.21
Central Station/
Hauptbahnhof, Erfurt, 08.07.21 - 21.07.21
Central Station/
Hauptbahnhof, Halle, from / ab 13.08.21
Leica Galerie, Warsaw, 2021
Galerie Fenster, Eberswalde, 2020
Chirch /
Kirche, Shotterey 2020
Neues Theater, Halle 2020/2021

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8.10.20

Buchkultur, 1-2020